FANDOM


Phoenix (Phoenix Leon Niclas) ist der adoptierte Sohn von Tristan und der Besitzer von Fleck.

Aussehen Bearbeiten

Phoenix ist ein eher dünner und kleiner Mensch. Seine Faare sind von Natur aus rot und seine eisblauen Augen verschönern seinen Look um einen kleinen Teil. Er trägt leichte Sachen, sowie Hoodies und T-Shirts. Phoenix trägt meistens eine blaue Jeans, seine Frisur ist verwuschelt. Er trägt immer eine Kette, die einen orangen Phönix-Anhänger mit sich trägt. Seine Schuhe sind stark abgenutzt, kaputt und fast komplett grau, obwohl sie früher weiß waren. wechselte seine Haarfarbe von so auf so, dies aber ganz natürlich. Wenn Phoenix geduscht hatte, kann es mal passieren, dass er gegen die Wand knallt, da seine Haare ihm über die Augen reichen. Deswegen sind sie etwas zur Seite geschoben. Farben:

Augenfarbe =
Hoodie =

Charakter Bearbeiten

Phoenix ist, durch seine Vergangenheit, sehr zurückgezogen und schüchtern. Er lehnt jegliche Hilfe ab. Phoenix ist nett und liebevoll und schätzt die kleinen Dinge im Leben. Nichts sieht er für selbstverständlich an, noch nicht Mal, dass er was zu essen hat. Phoenix neigt jeglichen Körperkontakt ab, ja, hat sogar Angst davor. Er will nicht umarmt, betatscht oder sonst etwas werden. Sein Selbstbewusstsein ist ganz unten, da er von vielen nur runter gemacht wurde. Trotzdem versucht er, wieder Spaß am Leben zu haben. Und dieses Ziel versucht er mit seinem Hund Fleck zu erreichen.

Biographie Bearbeiten

Phoenix wurde immer von seinen Eltern verabscheut. Schon, als er klein war. Früher war Phoenix ein aufgeweckter und neugieriger Junge, bis seine Schwester Alex mit ihren Freunden zu Besuch kamen und alle in der Wohnung gemeinsam essen wollten. Phoenix’ Eltern sagten immer, er solle dann in seinem Zimmer bleiben. Doch eines Tages ging er aus seinem Zimmer und schaute denen zu. Ein Kumpel von Alex sah das und ging näher zu Phoenix. Er begann mit ihm ein Gespräch, was der Junge nicht gewohnt war. Alex’ Kumpel bemerkte, dass Phoenix versuchte, seine Haarfarbe zu verleugnen. Aus diesem Grund gab er ihm damals sein Cappie. Später, als die Freunde samt Alex weg waren, bekamen die Eltern davon mit. Als Strafe verboten sie ihrem Sohn, regelmäßig zu essen und zu trinken. Er durfte nur alle 3 Tage was trinken, und alle 5-6 Tage was essen. Die Schränke wurden verkettet, Phoenix wurde ein Stachelhalsband angelegt, was man eigentlich für Hunde benutzte. Und dann begann die Zeit, als es ihm immer schlechter ging. Phoenix nahm, wie man schon denken konnte, viel ab und landete irgendwann auf der Straße. Monate verbrachte er auf der Straße, bis er mit Gary Bekanntschaft machte. Er ging auf Phoenix zu, nahm seine Hand und zog ihn hoch. Gary erklärte ihm alles und nahm ihn mit ins HQ. Da wusste Phoenix allerdings noch nicht, dass Gary böse war. So bekam Phoenix ein eigenes Zimmer. Um offiziell in Garys Hauptquatier zu leben, müsste er einen kleinen Test bestehen, nämlich, dass er von den anderen weint. Gary quälte ihn mit Worten, ebenso wie Drake. Phoenix hielt das nicht aus und ihm kamen die Tränen. Zwei Wochen später hörte, wie ein anderer mit Worten gequält wurde. Es war Valentin. Valentin teilte sich ein Zimmer mit Phoenix. Beide wurden beste Freunde. Valentin erzählte Phoenix seine tiefsten Geheimnisse. Und er ihm auch. Als rauskam, dass der damals 15-jährige Phoenix bi ist, hörte Drake mit. Er begann zu lachen und holte Gary und Co. dazu. Sie lachten und machten ihn damit fertig. Jedoch setzte sich Valentin für ihn ein. So wuchsen sie enger zusammen. Irgendwann, nach ein paar Wochen, müssten sich Valentin und Phoenix zum ersten Mal. Naja, Phoenix Valentin. Valentin erwiderte das anfangs nur durch Mitleid. Später küssten die beiden sich irgendwann wieder und Valentin entwickelte Gefühle für Phoenix. Irgendwann verriert Valentin ihm, dass er ein Vampir sei und die beiden kamen zusammen.
Eines Tages haute Phoenix von Gary ab und war wieder auf der Straße. Irgendwann fand ein Soldat ihn, jedoch ging er häufig an ihm vorbei. Am 19.06.2017 brach er bei dem Soldaten, Tristan, ein und trank gierig Milch. Als er Phoenix entdeckte, fuhr er ihn an und erkannte dann aber, dass er es ist. Der Junge, der auf der Straße lebte. Ab da an durfte er einige Zeit lang bei ihm leben. Phoenix wuchs Tristan ans Herz, auch anders herum. Irgendwann fragte Phoenix Tristan, ob er ihn adoptieren würde. Nach langem Nachdenken tat er dies. Schon bald schlug Phoenix das Fenster ein, um ins Haus zu gelangen, wobei sich Tristan danach sehr aufregte. Und das im negativen Sinne. Als Fleck zu Phoenix kam, rannte er mit ihm weg. Eine Woche und mehr Tage war er weg, Tristan suchte ihn so lange, bis er ihn fand und ihn dann in die Arme schloss. Aktuell schläft er wie immer auf der Couch.

Beziehung zu ... Bearbeiten

TristanBearbeiten

Phoenix hat eine sehr enge Bindung zu seinem Adoptiv-Vater Tristan aufgebaut. Er versucht immer, wenn er die Möglichkeit dazu hat, ihm zu zeigen, dass er etwas Neues gelernt hat. Durch Fleck wollte er Verantwortung übernehmen und dem Soldaten zeigen, dass er nicht kindlisch und hängengeblieben ist, sondern auch ein wenig reif und erwachsen. Egal was passieren würde, Phoenix würde sein eigenes Leben für Tristan aufs Spiel setzen.


Galerie Bearbeiten

ZitateBearbeiten

Stress mit der Freundin? —   Phoenix zu Tristan


Trivia Bearbeiten

• Phoenix raucht, jedoch nur selten.
• Er hat kein Vorbild.

MEHR TRIVIA! XD